Stellenangebote der MA HSH

Rechtsreferent:in

Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) sucht Rechtsreferent:in

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) mit Sitz in Norderstedt ist eine von 14 Landesmedienanstalten in Deutschland. In der MA HSH überprüfen wir, ob Internetangebote die rechtlichen Bestimmungen beispielsweise zur Werbung und zum Jugendmedienschutz einhalten. Außerdem erteilen wir Zulassungen für private Fernseh- und Hörfunkprogramme und beaufsichtigen diese. Als Medienregulierer setzen wir uns zudem aktiv für die Weiterentwicklung der digitalen Medienordnung und für die Sicherung der Meinungs- und Anbietervielfalt ein, dies vor allem in Bezug auf Suchmaschinen und soziale Netzwerke.

Zur personellen Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von zwei Jahren eine:n

Volljurist:in (m/w/d)

als Rechtsreferent:in in Vollzeit.

Bei uns erwartet Sie ein vielfältiges medienrechtliches Aufgabenspektrum. Sie bearbeiten Zulassungsanträge von privaten Rundfunkveranstaltern und prüfen zum Beispiel Telemedienangebote aus dem Bereich des Influencer-Marketings auf ihre werberechtliche Zulässigkeit. Auf Smart-TV-Oberflächen stellen Sie zudem die diskriminierungsfreie Auffindbarkeit von Inhalten sicher. Sie wirken bei der Bekämpfung von Desinformation in sozialen Netzwerken und Video-Sharing-Plattformen mit. In bundesweiten Arbeitsgruppen sind Sie eingebunden. Sie bringen sich bei der Erstellung beziehungsweise Überarbeitung von Satzungen und Richtlinien für die MA HSH oder die Gemeinschaft der Medienanstalten ein. Sie bearbeiten Fragestellungen zum Medienkonzentrationsrecht.

Sie passen zu uns, wenn Sie

  • eine überdurchschnittliche juristische Qualifikation (Volljurist:in) mit zwei mindestens befriedigenden Staatsexamina mitbringen,
  • vertiefte Kenntnisse über die technischen Funktionsweisen u. a. von Social-Media-, Video-Sharing- und Suchmaschinenangeboten mitbringen,
  • Interesse an netz- und medienpolitischen Zusammenhängen besitzen und in der Lage sind, Ihren Standpunkt gegenüber Akteuren der Medienbranche aktiv zu vertreten und
  • Freude daran haben, sich ständig in neue Sach- und Rechtslagen einzuarbeiten.

Wenn Sie es zudem schaffen, Organisationstalent, Einsatzfreude, Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten in Ihren Bewerbungsunterlagen sichtbar zu machen, dann möchten wir Sie kennenlernen.

Und das bekommen Sie von uns:

  • Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, gesellschaftspolitische und interdisziplinäre sowie praxisorientierte Aufgabe am "Puls der Zeit", die Sie stets mit neuen Herausforderungen der Medienwelt und des Medienrechts konfrontiert.
  • Sie arbeiten in einer motivierenden Teamatmosphäre mit viel Platz für Selbständigkeit und werden dabei Teil eines engagierten und interdisziplinären Teams bestehend u. a. aus Medien- und Kommunikationswissenschaftler:innen, Jurist:innen, Netztechniker:innen und Medienpädagog:innen.
  • Flexible Arbeitszeiten, Arbeit im Homeoffice, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie moderne Büroräume sind für uns selbstverständlich.

Die Vergütung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags der Länder (TV-L). Es besteht eine Zusatzversorgung über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL).

Die personellen und organisatorischen Möglichkeiten für Teilzeitarbeit werden bei Eingang entsprechender Bewerbungen geprüft.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und Nachweisen richten Sie bitte bis
spätestens zum 7. August 2022 mit der Kennziffer 1/22 an bewerbung@ma-hsh.de.

Für Rückfragen zur Stelle stehen Ihnen Frau Dr. Caroline Hahn und Herr Dr. Matthias Försterling gern zur Verfügung.

PDF, 300,5 KiB

Ausschreibung zum Download

Download

Informationen nach Art. 13 DS-GVO zu Bewerbungen auf Stellenausschreibungen der MA HSH finden Sie hier und in der Datenschutzerklärung der MA HSH.