Altonaer Museum, Galionsfigurensaal

Social Media Week 2018



"Alexa, sag mir deine Meinung!"

„Ok Google, Nachrichten abspielen!“ Bereits die Hälfte aller Deutschen kommuniziert mit digitalen Sprachassistenten. Sie machen den Alltag leichter, führen unsere Befehle aus, helfen uns dabei, schnell an Informationen zu gelangen. Aber damit filtern sie auch Inhalte und steuern, welche Informationen wir erhalten. Wie stellen sich Medienhäuser strategisch darauf ein? Bieten Smart Speaker mehr oder weniger Vielfalt? Wie funktioniert die Auswahl eigentlich?

Darüber sprachen Christoph Falke, Head of Portfolio TV/Radio bei der Axel Springer SE, Norbert Grundei, Leiter Programmbereich N-JOY, sowie Alexander Köhn, Gründer und Geschäftsführer der Digitalagentur Nuuk. Marilena Dahlmann moderierte die Veranstaltung.

Thomas Fuchs, Direktor der MA HSH, betonte in seiner Einführung, dass die Entwicklungen bei den digitalen Sprachassistenten auch für die Medienanstalten neue Herausforderungen mit sich brächten. Diese seien besonders interessiert an der vielfaltsrelevanten Frage: „Haben wirklich alle Anbieter von Medieninhalten die gleiche Chance, gefunden zu werden?“

Christoph Falke von Axel Springer berichtete von der Entwicklung neuer Formate für Sprachassistenten der Zukunft. Er prognostizierte: „Smart Speaker werden DAB+ links überholen. Die großen Player sorgen für eine rasende Innovationsgeschwindigkeit.“

Norbert Grundei erzählte, über was im NDR-Think Tank zum Thema digitale Sprachassistenten nachgedacht und was dort entwickelt wird: „Smart Speaker sind eine große Chance fürs Radio, auch für non-lineare Inhalte. Für viele Inhalte kann dort ein neues Publikum erschlossen werden. First Mover sind klar im Vorteil.“

Alexander Köhn brachte die technische Perspektive ein – seine Digitalagentur Nuuk programmiert Skills für digitale Sprachassistenten. Zu ihren Kunden gehören Radiosender und auch Amazon selber. Köhn bemerkte: „Die Komplexität der Actions und Skills nimmt massiv zu.“

Zum Abschluss stellte Thomas Fuchs klar: „Je stärker die Meinungsrelevanz von Smart Speakern zunimmt, desto mehr werden wir auch als Aufsicht darauf achten, dass es dort fair und transparent zugeht."

Hier geht's zum YouTube-Video der Veranstaltung (Timecode 6:46:26).


Die Social Media Week Hamburg fand vom 28. Februar bis zum 2. März 2018 statt.