61 Neue Internet-ABC-Schulen in Schleswig-Holstein und Hamburg zertifiziert

Das Internet bietet Kindern weitreichende Chancen an der digitalen Welt teilzuhaben. Sie sollten darum schon früh lernen, wie sie digitale Medien selbstbestimmt und kritisch nutzen können, auch um vor digitalen Gefahren gleichzeitig präventiv geschützt zu sein. Das wird auch für Grundschüler:innen immer wichtiger.

Aber wie können Lehrkräfte ihren Schüler:innen diese notwendige Medienkompetenz kindgerecht vermitteln? Und wie können Schulen sich so organisieren, dass dies verbindlich geschieht? Im Rahmen des "Projekts Internet-ABC-Schule" haben sich Lehrkräfte aus Grundschulen in Hamburg und Schleswig-Holstein zwei Jahre lang in einer Fortbildung mit diesen Fragestellungen beschäftigt und Konzepte entwickelt, wie dies an ihren Schulen gelingen kann.

Neben einer barrierefreien Überarbeitung wurde die Internet-ABC- Plattform jüngst um einen Schwerpunkt zum Cybergrooming ergänzt.

Nun wurden weitere 53 Grundschulen in Schleswig-Holstein und 8 in Hamburg offiziell als „Internet-ABC-Schulen“ ausgezeichnet. Die MA HSH ist Mitglied und Förderer des Internet-ABC e. V. und setzt sich für die Umsetzung der projekteigenen Lernmodule in Schulen in Hamburg und Schleswig-Holstein ein.

Bei der Trägerschaft des Projekts kooperiert die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) und dem Institut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) Hamburg.

"Wir danken dem IQSH und dem LI Hamburg für die gute Zusammenarbeit. Unser gemeinsames Ziel bleibt es auch nach 20 Jahren Internet-ABC, weitere Grundschulen für eine aktive Medienkompetenzvermittlung mit dem Internet-ABC zu gewinnen und Lehrkräfte, Kinder sowie Erziehungsberechtigte mit dem notwendigen Basiswissen auszustatten."

Bodil Diederichsen, Leiterin des Bereichs Standortförderung und Medienpolitik der MA HSH

Neue Internet-ABC-Schulen in

Hamburg

Zertifizierung von acht Grundschulen am 13. Juni 2024.

Schule Knauerstraße

Schule Döhrnstraße

Schule Beim Pachthof

Schule Neuland

Heinrich-Wolgast-Schule

Brüder-Grimm-Schule

Grundschule Hasselbrook

Schule Hinsbleek

Pinneberg, Steinburg, Segeberg

Zertifizierung von fünfzehn Grundschulen am 11. Juni 2024.

Pinneberg
  • OGGS Falkenberg
  • Caspar-Voght-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule mit Oberstufe i.E. der Gemeinde Rellingen in Rellingen
  • Grundschule Heist
  • Schulzentrum Nord, Grund- und Gemeinschaftsschule in Pinneberg
  • Timm-Kröger-Schule Elmshorn
  • Grundschule Waldenau
  • Grundschule Heidgraben
  • Grundschule Bönningstedt
  • Johannes-Schwennesen-Schule
Steinburg
  • Grundschule Sude-West
  • Grundschule Brokstedt mit Außenstelle Hennstedt
  • Grundschule Edendorf
Segeberg
  • Grundschule Schlamersdorf
  • OGGS Heidberg
  • Grundschule Neuengörs

Neumünster, Plön, Kiel, Rendsburg-Eckernförde

Zertifizierung von dreizehn Grundschulen am 12. Juni 2024.

Neumünster
  • Johann-Hinrich-Fehrs-Schule
  • Pestalozzischule, Grundschule der Stadt Neumünster in Neumünster
  • Grundschule Wittorf
  • Vicelinschule
  • Hans-Böckler-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule der Stadt Neumünster in Neumünster
  • Mühlenhofschule
Plön
  • Rodomstorschule
  • Breitenauschule
  • Grundschule Barkauer Land
Rendsburg-Eckernförde
  • Hermann-Claudius-Schule
  • Grundschule Borgstedt
Kiel
  • Friedrich-Junge-Grundschule
  • Toni-Jensen-Grundschule

Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Zertifizierung von sieben Grundschulen am 18. Juni 2024.

Flensburg
  • Falkenbergschule
  • Grundschule Fruerlund
Nordfriesland
  • Klaus-Groth-Schule Husum mit Außenstelle Bornschool Schobüll
  • Grundschule an der Linde Leck/Enge Sande
  • Grund- und Gemeinschaftsschule des Schulverbandes Viöl in Viöl mit Außenstelle in Haselund
  • Grundschule Oster-Ohrstedt
Schleswig-Flensburg
  • Grundschule Medelby
  • Grundschule Stapelholm, Grundschule des Schulverbandes Stapelholm in Erfde mit den Außenstellen Norderstapel und Bergenhusen

Stormarn, Lübeck, Herzogtum Lauenburg, Ostholstein

Zertifizierung von sechzehnGrundschulen am 27. Juni 2024.

Stormarn
  • Kirsten Boie Schule, Grundschule der Gemeinde Barsbüttel in Barsbüttel
  • Grundschule Tangstedt
  • Grundschule Bünningstedt
  • Stadtschule Bad Oldesloe
Lübeck
  • Grundschule Sterley
  • Grundschule Eichholz
  • Schule Marli
  • Krankenhausschule des FöZ Astid-Lindgren-Schule
  • Mühlenweg-Schule, Grundschule der Hansestadt Lübeck in Lübeck
  • Luther-Schule
  • Kaland-Schule, Lübeck, Offene Ganztagsschule
Herzogtum Lauenburg
  • Grundschule des Schulverbandes Schwarzenbek-Nordost
  • Grundschule Tanneck
  • Grüppental-Schule
Ostholstein
  • Theodor-Storm-Schule, Grundschule der Stadt Heiligenhafen in Heiligenhafen
  • Arnesboken-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule mit Förderzentrum der Gemeinde Ahrensbök in Ahrensbök

„Mit der Vergabe der heutigen Zertifikate an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben wir in Schleswig-Holstein nun insgesamt 150 Internet-ABC-Schulen. Umsetzbar war dies nur durch die langjährige und sehr gute Kooperation mit der MA HSH.“

Werner Hendricks, IQSH-Abteilungsleiter Digitalisierung und IT-Dienste

"Ich bin sehr beeindruckt von Ihren guten Ideen und Maßnahmen, wie Sie an Ihren Schulen Ihren Schülerinnen und Schülern in den 3. und 4. Jahrgangsstufen Medienkompetenz vermitteln und dies in Ihren Curricula auch verbindlich verankert haben“, sagte Werner Hendricks, IQSH-Abteilungsleiter Digitalisierung und IT-Dienste bei der Übergabe der Zertifikate an die Lehrkräfte und Schulleitungen. „Sie haben hohes Engagement bewiesen, solch ein Konzept an Ihrer Schule umzusetzen. Darauf können Sie stolz sein.“

Im Rahmen eines Rundgangs hatten die Schulen die Ergebnisse ihrer zweijährigen Arbeit in einer Plakatausstellung präsentiert. „In Schleswig-Holstein haben wir im Schuljahr 2015/2016 mit der Durchführung dieses Zertifikatskurses ‚Internet-ABC‘ in Lübeck begonnen. Von Anfang an gemeinsam mit der MA HSH“, so Hendricks. „Wir freuen uns sehr über das anhaltend große Interesse der Grundschulen, ihre Medienbildung und -erziehung weiterzuentwickeln. Um den Schulen eine noch bessere Teilnahme zu ermöglichen, bieten wir diesen Zertifikatskurs seit letztem Schuljahr erfolgreich regionalisiert in den Kreisen an.


Hintergrundinformationen

Die Plattform www.internet-abc.de ist ein spielerischer Online-Ratgeber für den Einstieg ins Netz. Kindern im Grundschulalter bieten die Internet-ABC-Lernmodule praxisnahe und leicht verständliche Informationen für den sicheren Umgang im Internet, für Eltern gibt es Tipps zur Medienerziehung in der Familie und Lehrkräfte erhalten Anregungen für den Einsatz im Unterricht. Die Plattform ist sicher, werbefrei und nicht-kommerziell. Das Angebot des gemeinnützigen Vereins Internet-ABC e. V. wird von allen Landesmedienanstalten gemeinsam getragen.

Ziel der Initiative „Internet-ABC-Schulen Schleswig-Holstein“ ist es, die Förderung der Medienkompetenz systematisch in den Grundschulunterricht zu verankern, um Kindern einen bewussten und kritischen Umgang mit dem Internet zu vermitteln.


Voraussetzungen/ Verfahren

Die Teilnahme an der Maßnahme und die Zertifizierung sind kostenfrei.

  • Erforderlich sind:
    • ein Schulkonferenz-Beschluss über die Beteiligung am Projekt,
    • die Teilnahme von mindestens zwei Lehrkräften an den Lehrerfortbildungen,
    • das Unterrichten der Internet-ABC-Module in der Klasse,
    • die Dokumentation der Projektbeteiligung auf der Schulhomepage,
    • die Durchführung eines Elternabends mit Infos zum Projekt,
    • die Aufnahme des Internet-ABC ins Curriculum der Schule,
    • die Einreichung eines kurzen Best-Practice-Beispiels aus dem Unterricht, sowie
    • die Teilnahme an der Zertifizierungsveranstaltung.

Nach drei Jahren erfolgt eine Rezertifizierung der Schule.


Ansprechpartner für interessierte Schulen in Hamburg: Friederike Rathjen und Helge Tiedemann | Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) Hamburg | (Leitung LIF 15) |

Ansprechpartnerin für interessierte Schulen in Schleswig-Holstein: Jana Labahn | Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) | jana.labahn@iqsh.landsh.de