Markthalle Hamburg, Klosterwall 11, 20095 Hamburg

angedockt - Medienbildung Hamburg - Teil 3:
Wettbewerbe und Veranstaltungen zur Nachwuchsförderung

Im November ging die Veranstaltungsreihe "angedockt - Medienbildung Hamburg" in die dritte Runde. Diesmal ging es um das Thema "Wettbewerbe und Veranstaltungen zur Nachwuchsförderung".

Es diskutierten darüber:

  • Hansjörg Schmidt (SPD), MdHB, Fachsprecher für den Bereich Medien und Netzpolitik
  • Carsten Ovens (CDU), MdHB, Fachsprecher Wissenschaft und Digitale Wirtschaft

Nachwuchswettbewerbe und -veranstaltungen helfen dabei, das Interesse junger Menschen an der Medienbildung zu wecken und bieten ihnen die Chance, verschiedene Medienbereiche kennenzulernen. Spielerisch wird nebenbei auch die Medienkompetenz gefördert.

Wettbewerbe schaffen zudem öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Medienbildung. Und führen zu einer Vielzahl von Kooperationen – beispielsweise zwischen schulischen und außerschulischen Akteuren.

Aber: Die Vorbereitung und Durchführung von Wettbewerben bedeuten Arbeit und kosten Geld. Hamburg schmückt sich gern mit solchen Veranstaltungen, ziert sich aber bei ihrer Finanzierung.

Wie sieht es also bei der Medienbildung mit Wettbewerben zur Nachwuchsförderung in Hamburg aus? Wo sollten Nachbesserungen ansetzen? Wie kann aus Leuchtturmprojekten nachhaltige, flächendeckende Nachwuchsförderung entstehen? Diesen Fragen ging "angedockt 3" auf den Grund:

"angedockt 3" findet im Rahmen des PLAY17 - Creative Gaming Festivals statt, bei dem Fans digitaler Spiele voll auf ihre Kosten kommen. Vom 1. bis 5. November 2017 feiert dsa Festival unter dem Motto „The time is now“ seinen 10. Geburtstag.

angedockt: Medienbildung Hamburg

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation von Mediennetz Hamburg e.V., Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) und Hamburgs Comunity-Sender und Ausbildungskanal TIDE. Die siebenteilige Veranstaltungs- und TV-Sendereihe untersucht Stand und Perspektiven der Medienbildung in Hamburg. Vertreter Hamburger Behörden, Politiker, Erzieher, Lehrkräfte und weitere Fachleute diskutieren dabei vor Ort und mit Publikumsbeteiligung. Die Veranstaltungreihe nimmt die brisanten Finanzierungslücken wichtiger Projekte zum Anlass, auf fehlende Rahmenbedingungen der Medienbildung in Hamburg hinzuweisen. Ausgangspunkt sind die Handlungsempfehlungen des „Hamburger Rahmenkonzepts Medienkompetenzförderung“, die das Amt Medien vorgelegt hat. Inwieweit wurden diese Empfehlungen bislang umgesetzt und wie soll angesichts der großen Bedarfe im Bereich Medienbildung nachgebessert werden?

Links:

Aufzeichnung der Diskussion "angedockt 2" auf YouTube

Veranstaltungsdokumentation "angedockt 2 - Medienpädagogik in Grundschulen"

Aufzeichnung der Diskussion "angedockt 1" auf YouTube

Veranstaltungsdokumentation "angedockt 1"

Pressemitteilung "angedockt 1"