Pressemitteilung, 29. März 2018

Beschlüsse des MA HSH-Medienrats

Zulassungsverlängerung für „NOA4“ - Länderzulassung für „lulu.fm“ - Veränderung in der Geschäftsführung bei der Antenne Lübeck GmbH - Beteiligungsveränderung bei der Hamburg 1 KG

Norderstedt, 29. März 2018 – Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat in seiner gestrigen Sitzung

  • die Zulassung der on air new media GmbH für die Verbreitung des regionalen Fernsehprogramms „NOA4“ in Hamburg und Schleswig-Holstein für die Dauer von zehn Jahren verlängert. „NOA4“ verbreitet als TV-Spartenprogramm mit dem Schwerpunkt Information im Wesentlichen lokale Nachrichten und Informationen aus dem Großraum Norderstedt. Das Programm wird über das Internet und in den Kabelnetzen wilhelm.tel und willy.tel in Norderstedt und Hamburg verbreitet.
  • der lulu Media GmbH eine Zulassung für die täglich 24-stündige Verbreitung des Hörfunkspartenprogramms „lulu.fm“ in Hamburg und Schleswig-Holstein erteilt. Die Zulassung gilt für die Dauer von zehn Jahren. „lulu.fm“ ist bereits seit 2015 bundesweit auf Sendung, es versteht sich als redaktionelles Infotainmentprogramm, das sich primär an die schwul-lesbische Community richtet. In Hamburg ist das Programm über DAB+ empfangbar. Wegen der geplanten Regionalisierung von Programmteilen und Werbung für Hamburg und Schleswig-Holstein hatte der Veranstalter eine Länderzulassung für Hamburg und Schleswig-Holstein beantragt.
  • die Bestellung von Matthias Hawerkamp zum weiteren Geschäftsführer der Antenne Lübeck GmbH als medienrechtlich unbedenklich bestätigt. Nach einer Umfirmierung der Antenne Lübeck GmbH in die Radio Lübeck GmbH soll auch das lokale kommerzielle Hörfunkprogramm zukünftig „Radio Lübeck“ heißen. Das Programm ist bislang noch nicht auf Sendung.
  • eine geplante Beteiligungsveränderung bei der Kommanditgesellschaft Hamburg 1 Fernsehen GmbH & Co. als medienrechtlich unbedenklich bestätigt. Die bisherigen Gesellschafter AT Media GmbH und Nikolaus Broschek beabsichtigen, ihre Kommanditbeteiligungen zu verkaufen. Diese sollen jeweils zur Hälfte an die weiteren Gesellschafter Michel Medien Beteiligungs GmbH und Frank Otto übertragen werden. Die neue Verteilung der Gesellschafteranteile wird sich dann wie folgt darstellen:
    61,385 Prozent - Michel Medien Beteiligungs GmbH,
    38,615 Prozent - Frank Otto.

PDF, 180,0 KiB

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Beschlüsse des MA HSH-Medienrats

Kontakt

Bei Fragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH), Pressesprecherin Simone Bielfeld, Telefon 040/36 90 05-28, E-Mail bielfeld@ma-hsh.de. Weitere Informationen über die MA HSH sind unter www.ma-hsh.de verfügbar.