Pressemitteilung, 28. März 2017

Ausschreibung von weiteren Übertragungskapazitäten für DVB-T2 in Hamburg

Norderstedt, den 28. März 2017 – Morgen, am 29. März 2017, endet die Verbreitung von Fernsehprogrammen über DVB-T. Private Fernsehprogramme werden dann bundesweit über die Plattform freenetTV in DVB-T2 HD ausgestrahlt.

Für die Metropolregion Hamburg steht neben dieser bundesweiten Bedeckung noch ein zusätzlicher regionaler Multiplex zur Verfügung. Interessierte können sich ab heute für den Betrieb dieses regionalen Multiplexes bei der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) bewerben.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Plattformanbieter. Die Rundfunkprogramme regionaler/lokaler Fernsehveranstalter, die bislang in Hamburg über DVB-T verbreitet werden, sind in den Plattformbetrieb einzubeziehen. Eine unverschlüsselte Verbreitung dieser Programme ist vom Plattformanbieter auf Wunsch zu gewährleisten, ebenso die Wahl zwischen einer SD+ oder HD-Verbreitung.

Anträge sind bis zum 10. Mai 2017, 14 Uhr, an den Direktor der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), Rathausallee 72-76, 22846 Norderstedt zu stellen.

PDF, 159,9 KiB

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Ausschreibung von weiteren Übertragungskapazitäten für DVB-T2 in Hamburg

Kontakt

Bei Fragen zu dieser Pressemeldung wenden Sie sich bitte an die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), Pressesprecherin Simone Bielfeld, Telefon 040 / 36 90 05-28, E-Mail bielfeld@ma-hsh.de. Weitere Informationen über die MA HSH sind unter www.ma-hsh.de verfügbar.