Programmwechsel im DVB-T-Angebot in Hamburg und Schleswig-Holstein Sixx statt 9Live

Norderstedt, den 29. Juli 2011 – Das Spartenprogramm Sixx wird in Hamburg und Schleswig-Holstein zukünftig 24 Stunden täglich über DVB-T verbreitet. Am 1. August 2011 geht das Programm, das sich mit seinen Angeboten speziell an Frauen wendet, in Hamburg auf Kanal K 46, im Raum Hamburg/Lübeck auf Kanal K 59 und in Kiel auf Kanal K 57 auf Sendung. Sixx tritt damit die Nachfolge des Spartenprogramms 9Live an, das bislang über diese Frequenzen verbreitet wurde.

Hintergrund für den Programmwechsel ist die Entscheidung des Veranstalters von 9Live die Verbreitung über DVB-T zum 31. Juli 2011 einzustellen. Nach einer öffentlichen Ausschreibung der DVB-T-Kapazitäten wies die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) Sixx als einzigem Bewerber jetzt für zehn Jahre DVB–T-Kapazitäten zu.

Um das Programm empfangen zu können, ist eventuell ein Sendersuchlauf mit dem DVB-T-Empfangsgerät notwendig.

Die aktuellen Frequenzlisten für Hamburg und Schleswig-Holstein sind verfügbar unter: www.ma-hsh.de/fernsehen-radio.

Bei Fragen zu dieser Pressemeldung wenden Sie sich bitte an die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), stv. Pressesprecherin Simone Bielfeld, Telefon 040 / 36 90 05-28, E-Mail bielfeld@ma-hsh.de. Weitere Informationen über die MA HSH sind unter www.ma-hsh.de verfügbar.

PM zum Download

 

Scout

Hier geht's zu scout, dem Magazin für Medienkompetenz der MA HSH!

Aktuelles

27.03.2015
MA HSH verlängert Zulassung von Hamburg 1 um zehn Jahre
mehr

26.03.2015
MA HSH ermöglicht nichtkommerziellen Lokalfunk in den Regionen Flensburg, Rendsbug/Scheswig und Neumünster
mehr

26.03.2015
MA HSH schreibt Übertragungskapazitäten für kommerziellen Lokalfunk in den Regionen Sylt und Lübeck aus
mehr

04.03.2015
Media Analyse 2015 Radio I
mehr

12.02.2015
Lokaler Hörfunk in Schleswig-Holstein: MA HSH startet "Call for Interest"
mehr

10.02.2015
Safer Internet Day 2015: Verleihung des Zertifikats "Internet-ABC-Schule" an 18 Hamburger Grundschulen
mehr