Veranstaltungen 2011

16. November 2011

Mediatage Nord 2011: MA HSH-Veranstaltung „Politischer Extremismus im Netz“ stößt bei Schülern und Lehrern auf große Resonanz

Rund 150 Schüler mit ihren Lehrern nahmen an der eigens für sie ausgerichteten Vormittagsveranstaltung „Politischer Extremismus im Netz“ der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) im Rahmen der Mediatage Nord im Kieler Haus der Wirtschaft teil. Dabei gingen sie folgenden Fragen nach: Wie erkennen Jugendliche politischen Extremismus im Netz, welche Erscheinungsformen gibt es? Welche Rolle spielen Blogs und Soziale Netzwerke? Inwieweit wird auch Musik zur Verbreitung extremistischer Inhalte im Internet genutzt? ...mehr


Begrüßung
Dr. Wolfgang Bauchrowitz, stv. Direktor der MA HSH


Eröffnungsvortrag
Joachim Albrecht, Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung Verfassungsschutz im Innenministerium Schleswig-Holstein

 


Workshop
"Rechtsextremismus, unter anderem in Chats und Blogs - und wie man damit umgeht"

Fotos: Michel Mittelstädt


16. September 2011

2. Medienkompetenztag mit dem Schwerpunktthema "Medienkompetenz in Familien", Internationale Kulturfabrik Kampnagel, Hamburg

Norderstedt, den 16. September 2011 – Auch der zweite Medienkompetenztag der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) auf dem Gelände der Internationalen Kulturfabrik Kampnagel in Hamburg erfreut sich großer Resonanz. Rund 300 Gäste informieren sich dort zum Thema „Medienkompetenz in Familien“...mehr


Begrüßung
Amelie Deuflhard, Intendantin Kampnagel, Hamburg


Begrüßung
Thomas Fuchs, Direktor MA HSH


Grußwort
Detlef Scheele, Senator für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Freie und Hansestadt Hamburg



Grundsatzvortrag: Familie als Bildungswelt. Soziologische Perspektiven
Prof. Dr. Andreas Lange, Professor für Soziologie Hochschule Ravensburg-Weingarten, Mitherausgeber Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation


Grundsatzvortrag: Medien und Familie in der digitalen Welt
Dr. Maya Götz, Leiterin Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim Bayerischen Rundfunk, Leiterin Prix Jeunesse International


Medienkompetenz praktisch: Projekte und Initiativen stellen sich vor


Medienkompetenz praktisch: Projekte und Initiativen stellen sich vor


Meinungsaustausch

v.l.n.r.
Manuela Ortmann, Hausfrau und Mutter
Susanne Stichler, NDR-Moderatorin und Journalistin
Jennifer Ortmann, Gymnasiastin



Gesprächsrunde

v.l.n.r.
Oliver Lerch, Didaktische Leitung Gyula Trebitsch Schule Tonndorf
Anne Spiecker, Leitung Kindertagesstätte Moorwisch-Bildungshaus Lurup
Susanne Stichler, NDR-Moderatorin und Journalistin
Dr. med. Stefan Renz, Landesvorsitzender Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) - Landesverband Hamburg
Oliver Steinbach, Stv. Chefredakteur Eltern und Eltern family
Markus Mörchen, Redakteur ZDF-Kindernachrichten logo!


Interview

v.l.n.r.
Susanne Stichler, NDR-Moderatorin und Journalistin
Jörg Pilawa, Fernsehmoderator, Vorsitzender Schau hin! 


Thomas Fuchs, Direktor MA HSH

 


23. August 2011

Über 450 Gäste beim vierten Jahresempfang der MA HSH am 23. August 2011 im Park Café Schöne Aussichten in Hamburg



Thomas Fuchs, Direktor der MA HSH 

 

 

 
Olaf Scholz, Erster Bürgermeister
der Freien und Hansestadt Hamburg

Hamburg / Norderstedt, den 24. August 2011 – Beim vierten Jahresempfang der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) konnte Direktor Thomas Fuchs Dienstagabend über 450 Gäste begrüßen – eine bunte Mischung aus Politik, Medien, Wissenschaft und Gesellschaft, die im Park Café Schöne Aussichten in Planten un Blomen in Hamburg bis in den frühen Morgen feierte...mehr


Park Café Schöne Aussichten


Terrasse Park Café Schöne Aussichten


29. Juni 2011

Vierter Parlamentarischer Abend von MA HSH und FFHSH in Kiel:

MA HSH-Direktor Fuchs: Förderung von Medienkompetenz ersetzt nicht gesetzlichen Jugendmedienschutz!

FFHSH-Geschäftsführerin Hubert: Unterstützung des Nachwuchses als ein Förderschwerpunkt der FFHSH

Hamburg / Norderstedt, den 29. Juni 2011 – Im Rahmen ihres heutigen vierten gemeinsamen Parlamentarischen Abends in Kiel haben Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) und Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) wieder über ihre Arbeit berichtet und eine positive Bilanz gezogen ... mehr 


Stefan Gieren, Produzent


Gelegenheit zum Austausch auf der Terrasse des
Romantik-Hotels Kieler Kaufmann

 

 


25. Mai 2011, Handelskammer Hamburg

Mit der Veranstaltung „Online-Jugendschutz – geht’s noch?“, die unmittelbar im Anschluss an den Hamburger Mediendialog stattfand, luden Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), Hans-Bredow-Institut und Handelskammer Hamburg ein, nach dem Scheitern der Novelle des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) die Erfahrungen aus der Diskussion im vergangenen Jahr zu nutzen und die Anforderungen an einen angemessenen Jugendmedienschutz noch klarer zu definieren... mehr

Tagungsdokumentation (Audio-Dateien)

Tagesprogramm:

Begrüßung
Dr. Thomas Schünemann, Vizepräses Handelskammer Hamburg
Thomas Fuchs, Direktor MA HSH

Online-Jugendschutz-Symposium_2011
Thomas Fuchs

Keynote
Intelligenter Online-Jugenschutz - Bedeutung von und für Hamburg

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg

Impuls
Mediennutzung im Zeitalter der Konvergenz - welchen Jugendschutz wünscht sich der Kunde?
Dr. Holger Enßlin, Vorstand Recht, Regulierung und Distribution Sky Deutschland AG

Podiumsdiskussion
Welche Branche braucht welchen Online-Jugendschutz?

Online-Jugendschutz-Symposium_2011

v.l.n.r.
Dr. Holger Enßlin, Vorstand Recht, Regulierung und Distribution, Sky Deutschland AG
Nils-Holger Henning, Chief Communications Officer, Bigpoing GmbH
Dr. Thilo von Trott,  Leiter Public Affairs + Corporate Responsibility, Guner + Jahr AG & Co KG
Carola Witt, Jugendschutzbeauftragte Norddeutscher Rundfunk
Moderation: Werner Lauff, Medienexperte und Publizist

 

Einführung
Anforderungen an einen netzadäquaten Jugendschutz
Dr. Wolfgang Schulz, Direktor Hans Bredow Institut und Mitglied Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags

Vorträge mit anschließender Diskussion
Kommunikationsraum Internet – brauchen wir ein neues Paradigma für den Jugendschutz?

Wie funktioniert der Kommunikationsraum Internet?
Dr. Stefan Münker, Privatdozent Institut für Musik- und Medienwissenschaft, Humboldt Universität Berlin

Adäquater Rechtsrahmen für den Kommunikationsraum Internet
Prof. Dr. Mark D. Cole, Professor für das Recht der neuen Informationstechnologien, Medien- und Kommunikationsrecht, Universität Luxemburg

Vorträge mit anschließender Diskussion
Potenziale und Probleme der Selbstkennzeichnung: Welche Modelle sind praktikabel?
Birgit Braml, Stv. Leiterin Stabstelle KJM
Stefan Schellenberg, Online-Management-Kontor
Otto Vollmers, Juristischer Referent Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM)
Alvar C. H. Freude, Diplom-Kommunikations-Designer (FH), Medienkünstler und Mitgründer des Arbeitskreises gegen Internet-Sperren und Zensur

Resümee
Dr. Wolfgang Schulz, Direktor Hans-Bredow-Institut und Mitglied Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags

Online-Jugendschutz-Symposium_2011
Dr. Wolfgang Schulz

 

 

 


 22. Februar 2011

„Medienpreis Schleswig-Holstein“ verliehen

Neumünster, 22. Februar 2011 - Die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), Norderstedt, die Dr. Hans Hoch Stiftung (HHS), Neumünster, und der Offene Kanal Schleswig-Holstein (OKSH), Kiel, haben heute im Theater in der Stadthalle Neumünster vor rund 300 Gästen zum siebten Mal den „Medienpreis Schleswig-Holstein“ verliehen. Mit ihm werden die Leistungen junger Medienschaffender prämiert, die im Wettbewerb ihre künstlerisch-kreativen Fähigkeiten im Umgang mit den elektronischen Medien unter Beweis gestellt haben...mehr 

Der von der MA HSH als eine der beiden Kategorien verliehene "SchülerMedienPreis SH" prämiert die Arbeiten des kreativen Mediennachwuchses an den Schulen im Land:

 Medienpreis Schleswig-Holstein 2011
Den ersten Preis und 1.000 € gewannen Lasse Bruhn und Marc Schulz von der IGS Neumünster-Brachenfeld und der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Neumünster für ihr filmisches Zeitzeugenporträt „Friedhelm Erbt“.

Vergrößerung bitte hier klicken
Den mit 750 € dotierten zweiten Preis erhielten Julius Beeck, Lars Erichsen, Philipp Petersen und Marvin Weller, Schüler der Meldorfer Gelehrtenschule, für ihren Kurzfilm „Stilles Örtchen“.

Der dritte Preis und jeweils 500 Euro wurden in diesem Jahr gleich zweimal vergeben:

Medienpreis Schleswig-Holstein 2011
An Sofia Brandt und Charlotte Kaiser von der Lindenschule Bordesholm für ihren Stop-Motion-Animationsfilm „Schlau-Schlauer-Oberschlau“, der im Rahmen des Medienprojekts Bordesholm, einer Kooperation der Brücke Schleswig-Holstein gGmbH und dem Offenen Kanal Kiel, entstand,

Medienpreis Schleswig-Holstein 2011
sowie an Klaas Mielck und Till Rüter aus Eutin für ihren Episodenfilm „Träume“.

 

  


13. Januar 2011

Datenschutz im Unterricht – Konzeptpräsentation „Meine Daten kriegt ihr nicht!“

Auf der Grundlage des von der MA HSH unterstützten Konzepts des Hamburgischen Datenschutzbeauftragen wurde in der Kooperativen Schule Tonndorf eine Unterrichtseinheit zur Förderung der Datenschutzkompetenz präsentiert.

Handreichung zum Download

Scout

Hier geht's zu scout, dem Magazin für Medienkompetenz der MA HSH!

Aktuelles

10.03.2014
Fuchs sieht Fernsehveranstalter in der Pflich: "Einheitliche Kennzeichnung von Scripted Reality überfällig!"
mehr

09.03.2014
scout reloaded: Neue Website www.scout-magazin.de ab heute online
mehr

31.03.2014
Save the Date: 6. Parlamentarischer Abend von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) am 19. Juni 2014
mehr

11.03.2014
Save the Date: 5. Hamburger Mediensymposium am 11. Juni 2014
mehr

05.03.2014
MA HSH veröffentlicht Ergebnisse der Media Analyse 2014 Radio I für Hamburg und Schleswig-Holstein
mehr

03.03.2014
400.000 Euro für Studie "MediaMatters!" an der Universität Flensburg
mehr

03.03.2014
klicksafe-Preis für Sicherheit im Internet
mehr

27.02.2014
MA HSH erteilt Zuweisung für Veranstaltungsrundfunk auf Sylt - Regionalfenster SAT.1 für Hamburg und Schleswig-Holstein ausgeschrieben
mehr